Niederkrüchten, den 26.09.2011

Antrag

der Fraktion der CDU

Ausbau des DSL-Netzes in Niederkrüchten

 

  1. Der Rat der Gemeinde Niederkrüchten stellt fest:
  2. In Niederkrüchten sind immer noch einige Ortsteile nicht an das schnelle Internet angebunden. Sowohl Firmen als auch Privatpersonen sind dadurch in ihren Kommunikationsmöglichkeiten eingeschränkt und benachteiligt. Die Alternative über UMTS funktioniert mangels Sendekapazitäten hier ebenfalls nicht, das geplante LTE-Angebot ist noch in der Erprobungsphase. Eine auch vom Bund angestrebte Anbindung der Randgebiete an die schnelle Datenautobahn ist somit nicht gegeben.

  3. Der Rat der Gemeinde Niederkrüchten beschließt:

Die Verwaltung wird beauftragt, sich mit der Deutschen Telekom in Verbindung zu setzen, um die Lücken in der schnellen Datenkommunikation zu schließen. Gleichzeitig sollen Möglichkeiten der Förderung durch Bundes-, Landes- und EU-Mittel ausgelotet werden, um das gesamte Gemeindegebiet an das Hochgeschwindigkeitsinternet anzukoppeln.

 

Werner Hommen

und die Fraktion der CDU