Arbeitskreis
Wirtschaft und Entwicklung


Der AK beschäftigt sich mit:

- Entwicklung des Energie- und Gewerbeparks Elmpt

- Einzelhandelssituation in der Gemeinde

- Arbeitsplätzen in der Gemeinde

Johannes Wahlenberg

Johannes Wahlenberg

Leitung des AK

Wahlbezirk 5120

Am Kamp 34
41372 Niederkrüchten

Telefon 0 21 63/3 02 06

JohannesWahlenberg@web.de


Weitere Ansprechpartner sind: Johannes Hürckmans, Helga Korth, Heinz Krings, Justin Nacar, Erwin Schouren, Johannes Wallrafen, Claudia Wendt.



Nächste Sitzung am 15.05.2019 um 19.00 Uhr im Mühlrather Hof am Hariksee.


Sehr geehrte Damen und Herren,

zur 8. Sitzung des Arbeitskreises "Wirtschaft und Entwicklung" lade ich hiermit ein für

Montag, den 21.01.2019, um 19.00 Uhr,
in die Gaststätte Zur Post (Houx), in Elmpt


Tagesordnung:

1. Begrüßung
2. Doppelhaushalt 2019-2020 -
wichtige Infrastrukturmaßnahmen
3. Vollsortimenter in Elmpt (Edeka) und Niederkrüchten (REWE) - Sachstand
4. Erschließung und Vermarktung des ehemaligen Militärgeländes - weiteres Vorgehen
5. Verschiedenes

Mit freundlichen Grüßen

Johannes Wahlenberg


Sehr geehrte Damen und Herren,

zur 7. Sitzung des Arbeitskreises "Wirtschaft und Entwicklung" lade ich hiermit ein für

Montag, den 08.10.2018, um 19.00 Uhr,
in die Gaststätte Zur Post (Houx), in Elmpt


Tagesordnung:

1. Begrüßung
2. Kooperationsvertrag mit der BImA
3. Nutzung der Option des Erstzugriffs durch die Gemeinde
4. Berichte (Aufsichtsrat EGE, Arbeitskreis "Konversion")
5. Verschiedenes

Mit freundlichen Grüßen

Johannes Wahlenberg


Sehr geehrte Damen und Herren,

zur 6. Sitzung des Arbeitskreises "Wirtschaft und Entwicklung" lade ich hiermit ein für Montag, den 09.07.2018, um 19.00 Uhr, in die Gaststätte Zur Post (Houx), in Elmpt.

Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Gewerbegebiet auf dem ehemaligen Militärflughafen Elmpt
3. REWE-Markt an der Hochstraße in Niederkrüchten
4. Edeka-Markt in Elmpt
5. Vermarktung Grundstücke Heineland
6. Verbesserung Radverkehr
7. Förderung Tourismus
8. Windenergienutzung
9. Flächendeckender Breitbandausbau im Kreis Viersen in Kooperation mit der Fa. Eifel-Net
10. Verschiedenes


Sehr geehrte Damen und Herren,

zur 5. Sitzung des Arbeitskreises "Wirtschaft und Entwicklung" lade ich hiermit ein für
Dienstag, den 15.05.2018, um 19.00 Uhr,
in die Gaststätte Zur Post (Houx), in Elmpt

Tagesordnung:
Begrüßung
Nutzung einer Teilfläche des ehemaligen Flughafens für den örtlichen Bedarf an Gewerbeflächen
Vollsortimenter in der Ortslage Niederkrüchten
Wohnbauprojekte in der Gemeinde
Verschiedenes

Mit freundlichen Grüßen

Johannes Wahlenberg
Am Kamp 34
41372 Niederkrüchten
Tel.: 02163/30206
Mobil: 0173/9400432
JohannesWahlenberg@web.de

4. Sitzung des Arbeitskreises

Sehr geehrte Damen und Herren,

zur 4. Sitzung des Arbeitskreises "Wirtschaft und Entwickung" lade ich hiermit ein für

Montag, den 16.10.2017, um 18.30 Uhr,

in das Restaurant "Mühlrather Mühle", Mühlrather Mühle 2, 41366 Schwalmtal.

Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Entwicklungsgesellschaft "Energie- und Gewerbepark Elpmt" mbH (EGE) - aktueller Sachstand
3. Bericht über den Besuch beim Zweckverband Flugplatz Bitburg am 27.09.2017 - www.konversion-bitburg.de
4. Niederkrüchten Kompass 2035 - Ziele und Maßnahmen der Gemeindeentwicklung
5. Masterplan Wohnen - Antrag der CDU-Fraktion vom 31.07.2017
6. Verschiedenes
Informationen zu TOP 5. sind als Anlage beigefügt.   " (mehr)

3. Sitzung des Arbeitskreises

Sehr geehrte Damen und Herren,

zur 3. Sitzung des Arbeitskreises "Wirtschaft und Entwickung" lade ich hiermit ein für

Montag, den 24.07.2017, um 18.30 Uhr,

in das Restaurant "Mühlrather Mühle", Mühlrather Mühle 2, 41366 Schwalmtal.

Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Gespräch mit dem ehemaligen Techn. Beigeordneten der Stadt Wegberg, Rudolf Fabry, über die Konversion Flughafen RAF Wildenrath
3. Konversionsarbeit in Bitburg (www.konversion-bitburg.de)
4. Aktives Leerstandsmanagement
5. Verschiedenes



2. Sitzung des Arbeitskreises

"Wirtschaft und Entwicklung", so lautet die neue Bezeichnung des Arbeitskreises. Dafür sprachen sich die Teilnehmer beim letzten Treffen am 11.05.2017 in Overhetfeld aus.

Den Schwerpunkt der Gespräche bildete aber die Lage des Einzelhandels in der Gemeinde. Dieser wurde näher untersucht im Hinblick auf Branchen, Sortimentsgestaltung und Verkaufsflächenintensität. Aktuelle Trends wurden ebenso diskutiert wie Auswirkungen in städtebaulicher, beschäftigungspolitischer und raumordnerischer Hinsicht.

Der Verdrängungswettbewerb sowie Ansiedlungen von großflächigen Einzelhandelsbetrieben im Gewerbegebiet Dam und in Ortsrandbereichen haben in den gewachsenen Ortszentren zu Leerständen geführt. Wie soll die Gemeinde in Zukunft mit Leerständen umgehen? Wie kann auf Leerstände aufmerksam gemacht werden? Hilft ein aktives Leerstandsmanagement der Gemeinde?

Diese und weitere Fragen werden beim nächsten Treffen des Arbeitskreises am 24.07.2017, 18.30 Uhr, weiter diskutiert. Wo es stattfindet, wird rechtzeitig bekanntgegeben. Interessierte Bürgerinnen und Bürger können mitmachen und sind herzlich willkommen.


Im Gespräch (v. l.): Justin Nacar, Heinz Krings,
Erwin Schouren, Johannes Wahlenberg,
Johannes Hürckmans und Claudia Wendt.

1. Sitzung des Arbeitskreises


v. l. Heinz Krings, Claudia Wendt, Justin Nacar, Erwin Schouren.

Am 16.03.2017 traf sich der Arbeitskreis zur ersten Sitzung. Die Anwesenden stellten sich kurz persönlich vor. Es wurde deutlich, dass alle Teilnehmer über fachliche und berufliche Kompetenzen verfügen, um sich aktiv in die Arbeit des Gremiums einzubringen.

Erste Themen, wie Breitbandversorgung, öffentlicher Personennahverkehr und Tourismus, wurden beleuchtet. Im Mittelpunkt der Gespräche stand aber die zukünftige Entwicklung des ehemaligen Militärgeländes in Elmpt zu einem Energie und Gewerbepark. Risiken und Chancen, die mit der Maßnahme verbunden sind, wurden analysiert. Der Arbeitskreis wird sich mit dem Thema weiter beschäftigen.

Das nächste Treffen findet am 11.05.2017, um 18:30 Uhr, statt. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind zur Mitarbeit eingeladen. Themenschwerpunkte werden dann das Einzelhandelskonzept, die aktuelle Situation des Einzelhandels und die Nahversorgung in der Gemeinde sein.