CDU-Seniorenfahrt nach Koblenz
zur Bundesgartenschau


am 07.September 2011




Bei trübem, aber trockenem Wetter begrüßte CDU-Vorsitzender Bennet Gielen 59 Seniorinnen und Senioren der Gemeinde Niederkrüchten und wünschten allen einen angenehmen und erlebnisreichen Tag auf der Bundesgartenschau. Da er noch lange nicht zu den Senioren gehört, konnte er natürlich nicht mitfahren. Alle waren gut gelaunt, und so blieb es nicht aus, dass bei der Ankunft in Koblenz auch die Sonne lachte.
Jeder erhielt eine Eintrittskarte und bekam einen "Frischfleischstempel" auf die Hand gedrückt, ein Zeichen, dass man überall zum Eintritt berechtigt war.



Vor dem Eingang bildete sich eine Menschenschlange, aber es ging doch zügig. Auf der Informationstafel war das ganze Gelände dargestellt. Der größere Teil auf der Festung Ehrenbreitstein, der kleinere unten in der Stadt. Beide waren verbunden durch eine Seilbahn, mit der man bequem den Rhein überqueren konnte.



Aus der Gondel hatte man einen herrlichen Blick auf die Stadt Koblenz und das Deutsche Eck. Kaiser Wilhelm wachte auf seinem Pferd über das ganze Geschehen.



Überall konnte man Blumenbeete bewundern, die mit ihren natürlichen Farben so auf einen einwirkten, dass man einfach guter Dinge sein musste.



Der Schlossgarten leuchtete in hellen Farben und an anderer Stelle konnte man es sich in Liegestühlen bequem machen und die Natur auf sich einwirken lassen.



Von der Stadt aus gesehen hatte man einen schönen Blick auf die Festung Ehrenbreitstein, über der langsam dunkle Wolken aufzogen. So fuhr man mit der Seilbahn wieder hinauf und oben wurde es zum Glück wieder heller.
Wer sich Anregungen für seinen Garten holen wollte, konnte dies im Gemüsefeld tun. Mitnehmen konnte man leider nichts.
Nach und nach traf man so manchen Mitfahrenden auf Restaurantterrassen, wo sich von den vielen Besichtigungskilometern ausgeruht wurde. Pünktlich wie immer fanden sich alle dann wieder im Bus ein. Ein erlebnisreicher Tag war zu Ende und hatte viele Eindrücke hinterlassen.
Der Reisleiterin Elke Gielen sei an dieser Stelle nochmals für ihren Einsatz gedankt, organisiert sie doch schon seit vielen Jahren die immer wieder beliebten Seniorenfahrten.